Fast drei Jahre ist es nun her seit Popcap mit “Plants Vs. Zombies” (App Store) einen Kult Hit mit dem spaßigen Tower Defense Spiel geschaffen hat. Das Szenario war so abgedreht, dass es die Herzen der Spieler sofort eroberte. Wie könnte es auch anders sein? Wo Pflanzen gegen Zombies kämpfen, da bleibt kein Auge trocken!

In der Zwischenzeit ist einiges passiert. Das prestigeträchtige Studio Popcap, und somit auch das PvZ Franchise, wurde vom Branchenriesen EA aufgekauft. Dieses präsentiert uns nun die Fortsetzung auf die wir schon so lange gewartet haben und meint “It´s about time” – Das sagen wir auch und öffnen den Vorhang für unser “Plants Vs. Zombies 2” (App Store) Review.

Die Story

Review: "Plants Vs. Zombies 2" - Kostenlos und genial

Warum Popcap/EA sich überhaupt noch die Mühe macht das abgedrehte Szenario durch einen Handelsstrang zusammenzuhalten ist höchst fragwürdig.

Erneut tritt “Crazy Dave” (in der deutschen Version mehr schlecht als recht als “Deppie Dave” übersetzt) auf den Plan. Diesem kommt diesmal sein Taco abhanden und so reist er mittels der Zeitmaschine “Penny” in verschiedene Zeitepochen (In das alte Ägypten, zu den Piraten und in den Wilden Westen) um das gute Stück wiederzubeschaffen. Der infantile Charakter des “Crazy Dave” hat uns schon in der ersten Version sehr genervt, aber nun gut.

Die Grafik

Review: "Plants Vs. Zombies 2" - Kostenlos und genial

Die Grafik wurde sichtbar aufpoliert und auf Hochglanz gebracht. So bemerkt man nun zum Beispiel grafische Kleinigkeiten wie Pausbacken an den Peashootern, kurz bevor diese ihre tödliche Ladung auf die Zombies verschießen. Überhaupt wurden alle skurrilen Pflanzen sehr gut animiert. Hier hat das Team von Popcap/EA ganze Arbeit geleistet.

Die Musik

Als sehr gelungen empfinden wir auch die musikalische Untermalung der vegetarischen Zombie Hatz. Wir bekommen unter Anderem das klassische Plants Vs Zombie Theme als ruhige, teilweise fast jazzige Piano Version zu hören und merken somit sofort dass wir es hier mit einem klassischen PvZ Titel zu tun haben, der seinem berühmten Vorgänger großen Respekt zollt.

Gameplay – Sterne, Schlüssel, Dünger und magische Kräfte

Review: "Plants Vs. Zombies 2" - Kostenlos und genial

Die größte Änderung erfährt “Plants Vs. Zombies 2” (App Store) aber in Punkto Gameplay. Wir hangeln uns jetzt nicht mehr, wie im Vorgänger, linear von einem Level zum nächsten, sondern bekommen eine Übersichtskarte präsentiert in der wir zunächst die Hauptlevel der jeweiligen Welt abschließen und sodann die Möglichkeit bekommen uns durch Herausforderungen weitere Sterne (bis zu 3 pro Level) zu verdienen. Diese benötigen wir wiederum um das Sternentor zur nächsten Welt freizuschalten.

- Herausforderungen

Hier sind die Taktierer gefragt! Hat man alle 11 Level der jeweiligen Welt abgeschlossen, kann man sich an den Herausforderungen versuchen. Hier darf zB lediglich ein gewisser Betrag verspielt, eine bestimmte Anzahl von Pflanzen verwendet, oder ein eingeengtes Terrain zur Verteidigung verwendet werden. Wenn wir hier gut und effizient spielen, können wir auch auf die kostenpflichtigen IAP verzichten und uns die neue Welt durch unser eigenes Geschick freischalten.

- Schlüssel

Viele der neuen Pflanzen und Upgrades verbergen sich hinter verschlossenen Türen. Durch das Spielen der Hauptlevel erhaltet ihr per Zufallsgenerator immer wieder Schlüssel mit denen ihr die jeweiligen Tore öffnen und somit die jeweilige Pflanze bzw. das jeweilige Upgrade freischalten könnt.

- Dünger

Neu ist auch dass wir unsere Pflanzen mittels einen Spezialdüngers für kurze Zeit zur effektiveren Kampfmaschine aufrüsten können. So verschießt etwa der “Peashooter” MG Salven die sich gewaschen haben, der “Snapdragon” verursacht eine wahre Feuersbrunst die jeden Pyromanen erfreut, die neue Pflanze “Bonk Choy” regeneriert die letzten Reserven und teilt noch kräftiger aus als sonst, während sich die “Wall-Nuss” mit einer Verpanzerung umgibt.

Die Entscheidung wem wir den Spezialdünger zu Teil werden lassen, ist immer wieder mit taktischer Finesse verbunden. Denn wir bekommen diesen nur durch das Erledigen von speziell grün leuchtende Zombies, die im jeweiligen Level nur an bestimmten Stellen vorkommen.

- Magie

Neu ist auch dass wir nun quasi die vierte Wand durchbrechen und direkt mit den Zombies interagieren können. Haben wir genügend Münzen, die wir während des Spielens einsammeln, können wir Zombies etwa per Pinch Bewegung zerquetschen, mit einem Wisch vom Spielfeld fegen oder aber ihnen durch Berührung einen Stromschlag versetzen. Auf dem iPhone sind diese Gesten etwas fummelig, dennoch kann man sich das Spiel dadurch etwas erleichtern und somit quasi cheaten ohne echtes Geld auszugeben. Anders als beim Dünger, ist nämlich aus unserer Sicht jeder Level auch ohne die magischen Fertigkeiten lösbar.

- Das Verkaufsmodell 

Kommen wir jetzt zu einem spannenden und strittigen Punkt, dem Verkaufsmodell von “Plants Vs. Zombies 2” (App Store). Das Spiel ist kostenlos aus dem App Store zu laden. Es kann auch vollkommen ohne Kosten durchgespielt werden, da man sich Sterne, Dünger, Schlüssel und Münzen durch Herausforderungen erspielen kann. Es dauert eben nur etwas länger. Wir zeigen im Folgenden was ihr mit Echtgeld kaufen könnt.

Review: "Plants Vs. Zombies 2" - Kostenlos und genial

- Welten freischalten

Ungeduldige können sich die beiden anderen Welten “Piratensee” und “Wilder Westen” sofort freischalten lassen. Notwendig ist dies allerdings nicht, da ihr die dafür benötigten Sterne auch mit Herausforderungen (s. o.) erspielen könnt.

- Münzen

Mit Münzen könnt ihr Spezialfähigkeiten wirken (s. o.). Ihr erhaltet diese allerdings auch gratis nur durch das Spielen des Spiels an sich. Also eine rein optionale Angelegenheit für Leute die sich die Herausforderung verderben möchten.

- Verbesserungen

Mit klingender Münze könnt ihr euch auch Verbesserungen kaufen. Hier wird zB ein weiterer Samen- und Düngerplatz, ein Sonnen Bonus zu Spielstart und ein Schaufel Bonus der euch 25% der Sonnen zurückgibt wenn ihr Pflanzen ausgräbt, angeboten. Von all diesen Dingen erhaltet ihr auch jeweils ein Stück gratis durch das Spielen des Spiels an sich. Mehr ist aus unserer Sicht auch nicht nötig.

- Pflanzen

Review: "Plants Vs. Zombies 2" - Kostenlos und genial

Insgesamt 6 Pflanzen stellt Popcap/EA hinter eine Paywall. Es sind dies der “Imitator“, “Jalapeno“, “Zunderholz“, die Hagelzuckererbse, Powerlilie, sowie den Matschkürbis. Diese könnt ihr regulär im Spiel nicht freischalten.

Allerdings geht das Gerücht um dass Zombie Yetis manchmal diese raren Pflanzen dabei haben sollen. Erledigt ihr einen, so munkelt man, erhaltet ihr eine Chance auf eine kostenpflichtige Pflanze. Das Spiel ist aber auch mit den regulär im Spiel enthaltenen Pflanzen sehr gut durchzuspielen. Wer den Entwickler unterstützen möchte, der greift eben hier in den Geldbeutel, muss dies aber nicht.

Fazit 

Durch die Einführung von neuen Pflanzen, nicht linearem Spielfeld, Schlüssel, Sternen und Herausforderungen hat Popcap/EA das Spiel ordentlich aufgebohrt ohne grundlegende Dinge zu verändern. Die in diesem Spiel enthaltenen IAP sind zwar preislich relativ hoch angesiedelt, werden jedoch fairerweise nicht benötigt um Spaß mit dem Spiel zu haben und es durchzuspielen. Eine vierte Welt ist in Planung, Gerüchten zu Folge soll diese in der fernen Zukunft spielen.

“Plants Vs. Zombies 2” (App Store) ist für uns ein mehr als würdiger Nachfolger und ein Zeichen dafür dass es so etwas wie faire Freemium Spiele noch auf dem Markt gibt.