Den Meisten von euch wird die US-amerikanische Kultserie aus der Feder von niemand Geringerem als Frank Darabont (Die Verurteilten/Green Mile) ein Begriff sein, kein Wunder, war diese doch auch hierzulande ein Klassiker. Auch Zielgruppen die mit dem Slasher- und Horrorgenre so gar nichts anzufangen wusste, wurden durch die Serie angesprochen. Der Grund? Nicht die Zombies an sich, sondern die zwischenmenschlichen Beziehungen der Protagonisten untereinander stellten ein tragendes Element der Serie dar.

Walking Dead: The Game (AppStore Link) Walking Dead: The Game
Hersteller: Telltale Games
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Herunterladen

 

Die Serie rund um die Zombie Apokalypse war sogar so ein großer Erfolg, dass sich das Entwicklungsteam rund um Telltale Games (Sam&Max/Tales Of Monkey Island/Jurassic Park) dem Stoff annahm und den Comic Klassiker von Robert Kirkman und Tony Moore als Computerspiel umsetzte. Was dabei herausgekommen ist, lest ihr in vorliegendem Review.

Die Geschichte

cast-feature-leeZeitlich ist die Handlung der Computer Umsetzung vor der Serie anzusiedeln – die insgesamt 5 Episoden der ersten Staffel spielen während des Zeitpunkts als die Hauptfigur der Serie, Sheriff Rick Grimes, noch im Koma liegt.

Ihr habt es im Spiel “The Walking Dead” (App Store) daher auch mit völlig neuen Protagonisten zu tun, welche nicht in der Fernsehserie vorkommen. Genauer gesagt spielt ihr den wegen Mordes verurteilten Verbrecher Lee Everett, der gerade in das Gefängnis überstellt werden sollte, als er in einen Autounfall verwickelt wird. Auf der Flucht lernt er die kleine Clementine kennen und macht sich auf die Suche nach Ihren verschollenen Eltern. Mehr will ich von der Geschichte allerdings vorab nicht verraten, wer aber schon die Serie mochte, wird garantiert Gefallen daran finden.

Das Gameplay

Das Spiel ist sicherlich kein Point&Click Adventure im klassischen Sinne wie ihr es vielleicht voncast-feature-clementine Monkey Island oder Sam&Max gewohnt seit. Die Puzzle Elemente fehlen fast gänzlich, ein Kombinieren von Gegenständen ist nicht möglich. Zum Spielen von The Walking Dead (App Store) muss man zudem kein Pixeldetektiv sein, präsentiert Telltale dem Spieler doch angenehm anklickbare Hotspots.

The Walking Dead kann daher als interaktiver Film bezeichnet werden, die Handlung ist aber mindestens genauso gut wie in der Serienvorlage. Die Charaktere verfügen über anschauliche Mimik und Gestik und immer wieder werdet ihr dazu aufgefordert in die Handlung einzugreifen. Diese Interaktion geschieht entweder durch schnelle Entscheidungen, helfe ich nun Person A oder Person B, oder aber durch vielschichtige Dialogoptionen in den Gesprächen. Ihr entscheidet auf welche Weise Lee auf Fragen der Gruppe antwortet. Die Palette der Möglichkeiten reicht dabei von direkt bis verschlagen oder gar schroff. Die Charaktere merken sich dabei natürlich eure Äußerungen und reagieren in bestimmten Situationen entsprechend.

Ein Beispiel: Ihr dürft das nur noch spärlich vorhandene Essen unter der Gruppe aufteilen, habt dabei aber immer zuwenig Lebensmittel. Euch obliegt es nun zu entscheiden wer etwas zu Essen bekommt und wer leer ausgeht. Variationen in der Handlung wie diese sind es die die Spielwelt lebendig machen.

walkingdead3-620x

Doch natürlich gibt es auch wie in der Serie Begegnungen mit den Untoten. In diesen geskripteten Actionszenen geht die Steuerung auf dem iPhone oder dem iPad erstaunlich flüssig von der Hand. Hier gilt es oft das richtige Timing zu beweisen und reaktionsschnell auf die korrekten Hotspots zu drücken.

Präsentation

Walking Dead: The Game (AppStore Link) Walking Dead: The Game
Hersteller: Telltale Games
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Herunterladen

 

Telltale setzt wie bei ihren anderen Spielen auf das Episodenformat. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels sind bereits alle 5 Episoden der ersten Staffel komplett erschienen,  die erste Episode könnt ihr gratis spielen, den Rest via IAP (In App Purchases) nachladen. Insgesamt kommt somit die komplette Staffel auf 13,99 Euro. Ein happiger Preis für ein iPhone Spiel, aber dieses qualitativ hochwertige Spiel ist das Geld allemal wert.

Übrigens, eure Entscheidungen übertragen sich sogar von einer Episode auf die nächste, was den Wiederspielwert enorm erhöht und zur Experimentierfreude einlädt.

Telltale hat dem Spiel lediglich englische Sprachausgabe spendiert, englische Untertitel können allerdings hinzugeschalten werden, was Englischneulingen sicherlich eine Hilfe sein dürfte.

“The Walking Dead” (App Store) eignet sich für alle Spieler die einen klassischen Mix aus Zombieaction und zwischenmenschlichen Dialogen mögen, und sich auf die vielschichtigen Handlungsstränge einlassen. Ihr werdet euch beim Spielen zwar nicht euer Hirn zermartern, die wahnsinnig gute Handlung entschädigt euch aber dafür allemal.